Herzlich willkommen auf den Seiten der Stiftung Deutsche Sprache!

Aktion "lebendiges Deutsch" Informieren Sie sich hier:




Die Stiftung Deutsche Sprache wurde 2001 gegründet. Ihr Ziel ist es, die deutsche Sprache für die heutigen und kommenden Generationen als ein Kulturgut von höchstem Wert, als Ausdruck ihrer Identität, als vollwertiges Mittel der Verständigung im Alltag, als Medium der Forschung, des Denkens, des gesellschaftlichen Diskurses unbeschädigt zu erhalten, zu stärken und für neue Aufgaben tauglich zu machen. Ihrem Vorstand und Beirat gehören Professoren verschiedener Fachrichtungen, Vertreter der Wirtschaft, Juristen, Kulturschaffende und Politiker an.

Die Stiftung fördert Bestrebungen, die der deutschen Sprache dienen, insbesondere solche, die ihren Schutz zum Ziel haben. Sie wendet sich gegen die schädlichen Einflüsse, die viele Massenmedien, die Werbung und manche Prominente durch ihr Denglisch auf unsere Sprache ausüben. Sie setzt sich für eine gründliche sprachliche Erziehung der jungen Generation ein. Die Stiftung fördert die Dokumentation, Analyse und Entwicklung des Wortschatzes und der Grammatik des Deutschen.

Die Stiftung will und kann keine Konkurrenz zur universitären Sprachwissenschaft, zu Akademien, wissenschaftlichen Instituten oder anderen kulturpolitischen Einrichtungen der öffentlichen Hand sein. Sie unterstützt aber deren Arbeit, wo dies sinnvoll ist, beispielsweise mit einem Projekt, das sich dem Zusammenwirken von Text und Grafik widmet; dafür gibt es den WB Stiftungspreis Wilhelm Busch Auch zu diesem Thema bemüht sich die Stiftung Deutsche Sprache, die Ergebnisse solcher Arbeit für ihre eigenen Ziele zu nutzen.

Satzung (Stand 2013): pdf








© STIFTUNG DEUTSCHE SPRACHE, 2005